Tipps bei VOB-gerechten Ausschreibungen/Angeboten

Die malerstammdaten in WinWorker sind eine wertvolle Hilfe für die fachgerechte Angebotserstellung und Kalkulation, u.a. auch, weil sogar in der Light-Version zu jeder Leistungsposition jeweils drei unterschiedliche Zeitwerte aus der Praxis, je Verrichtung, hinterlegt sind.
Welche Zeitgruppe für die Kalkulation ausgewählt wird obliegt dem Anwender.
 
Nur ein weiteres Beispiel: Eine Spachtelung für den Maler im Trockenbau kann mit Qualitätsstufen für die Oberfläche von Q1 bis Q4 bezeichnet werden. Die Festlegung einer dieser Qualitäten ist für die VOB-gerechte Leistungsbeschreibung notwendig.
Aber welche Qualitätsstufe ist für dieses Angebot die Richtige? Wenn Sie nicht wissen was die DIN 18340 dazu sagt, können Sie im malerstammdaten-Leistungsbaum auf die Q2 Standardspachtelung, entweder von Hand oder in maschineller Ausführung zurückgreifen und Teil- oder Vollflächig, diese kalkulierte Leistungsposition, anbieten und optional, d. h. in einer oder mehreren Bedarfspositionen die weiteren Qualitätsstufen Q3 und Q4 mit anbieten.

Dadurch sind sie dem Risiko der Festlegung, welche Oberflächenqualität zum Projektziel passt, aus dem Weg gegangen. Um bei dem Beispiel zu bleiben, möglicherweise wäre der Bauherr bei einer Ausführung in Q1 auf den Gedanken gekommen, Nachbesserung zu fordern, obwohl Sie lediglich die Kosten senken wollten.
Hätten Sie jedoch gleich Q3 oder sogar Q4 ohne Bedarf ausgeschrieben, wären im Angebot, ohne Hinweis, Mehrkosten produziert worden, mit dem möglichen Ergebnis, den Zuschlag nicht zu erhalten.

Das gleiche Prinzip können Sie auch im Leistungsbereich Malerarbeiten-Innen, unter „030 Untergrund vorbereiten“, bei den Auszügen der „Putzarbeiten Innen“ anwenden.

Im Ergebnis genügt es nicht, allein technisch eine Leistungsbeschreibung oder ein Angebot vollständig und eindeutig zu erstellen. Nein, jede Baustelle und jedes Objekt hat unterschiedliche und individuelle Anforderungen und die Leistungsbeschreibung soll diesen Anforderungen genügen.
 
Die malerstammdaten helfen dabei. Aus der Praxis für die Praxis, in Light und in Expert verfügbar.