Gründung des eBusiness-KompetenzZentrum gUG (haftungsbeschränkt)

Das Thema „Industrie 4.0“ ist in aller Munde.

Flexible Fertigung individualisierter Produkte in kleiner Stückzahl unter Integration von Kunden und Geschäftspartnern in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen.

Viele dieser Eigenschaften sind "am Bau“ durchaus gang und gäbe. Allerdings gibt es in Bezug auf die Digitalisierung bei Planern sowie Bau- und Ausbauunternehmen durchaus erhebliche Defizite, insbesondere was digitale Datenübertragung und elektronische Geschäftsprozesse im gesamten Wertschöpfungsprozess betrifft.

Das neu gegründete eBZ – eBusiness-KompetenzZentrum sieht sich als neue nationale Plattform, als KompetenzZentrum und erste Anlaufstelle für alle am Bau beteiligten Partner sowie Kammern, Verbände, Forschungs- und Bildungseinrichtungen etc. und als Gesprächspartner in den Bereichen eBusiness, IT und Prozesse im Handwerk.

Das eBZ erforscht, informiert, berät und unterstützt bei der Einführung digitaler  Geschäftsprozesse und anderer aktueller IT-Themen sowie bei der Beantragung von Fördermitteln.

Wir stellen Ihnen unser neues Kompetenz Zentrum vor und halten interessante Informationen und hochkarätige Gastredner aus der Branche für Sie bereit.

Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentieren wir auch die Gründung des Regionalnetzwerks „Gutes Bauen in Rheinland-Pfalz" sowie des Regionalnetzwerks „Regionales Offensive-Mittelstand-Netzwerk Rheinland-Pfalz Süd".

Das eBusiness KompetenzZentrum gUG (haftungsbeschränkt) entsteht aus dem erfolgreichen eMasterCraft®-Forschungsprojekt.

Auch die Erkenntnisse aus dem neuen Forschungsprojekt eSmartWerk, bei dem es um die Erforschung intelligenter Mensch-Technik-Schnittstellen geht und bei dem das Institut für kybernetischen Planen und Bauen als Konsortialführer fungiert, können nach Projektende über das eBZ in der Bauwirtschaft verbreitet werden.